Philosophie und Haltung

Monika und Ludger Teriete führen das Unternehmen in vierter Generation

Seit über 130 Jahren haben sich weder die traditionell handwerklichen Methoden unserer Herstellung noch unser Anspruch an höchste Qualität und authentischen Geschmack verändert. Wir legen besonderen Wert auf die Fortführung dieser Tradition und setzen nach wie vor auf Handarbeit.

Auf Basis alter Familienrezepturen entwickeln wir kontinuierlich neue Liqueur- und Spirituosenvariationen. In der Produktreihe „Dwersteg Organic“ stellen wir seit 1996, als eines der ersten Unternehmen weltweit, edle Liqueure und Spirituosen aus biologischen und fair gehandelten Rohstoffen her.

Qualitätsbewusstsein, die Leidenschaft mit der wir unsere Liqueure herstellen, langfristige und auf Wertschätzung beruhende Geschäftsbeziehungen zu unseren Kunden und Lieferanten sowie nachhaltiges Wirtschaften sind für uns besonders wichtig.

Historische Rezeptbücher sind die Grundlage aller neuen Kreationen

Ökologie

Natürliche Ressourcen unseres Planeten durch einen nachhaltigen Umgang mit der Natur schützen!

Nachhaltige Anbaugebiete

Unsere Holunderblüten beziehen wir aus den naturbelassenen Mainauen von wilden Holundersträuchern.

Nur eine nachhaltige Wirtschaftsweise, welche Ökonomie, Ökologie und Soziales berücksichtigt, ist zukunftsfähig. Kulinarischer Genuss und Verantwortung für Mensch und Natur entlang der gesamten Wertschöpfungskette gehören für uns untrennbar zusammen.

Fairer Handel

Unsere Handelsbeziehungen – sowohl im Einkauf als auch mit Kunden gestalten wir transparent und fair. Der Großteil der für unsere Liqueure verwendeten Rohstoffe kommt aus fairem Welthandel. Die wichtigsten Kriterien für gerechten Handel sind der direkte Handel mit den Produzenten, die Zahlung von Mindestpreisen, die Vorfinanzierung der Ernte, ökologische Standards und langfristige Abnahmegarantien.

Unsere Handelsbeziehungen – sowohl im Einkauf als auch mit Kunden gestalten wir transparent und fair. Der Großteil der für unsere Liqueure verwendeten Rohstoffe kommt aus fairem Welthandel. Die wichtigsten Kriterien für gerechten Handel sind der direkte Handel mit den Produzenten, die Zahlung von Mindestpreisen, die Vorfinanzierung der Ernte, ökologische Standards und langfristige Abnahmegarantien.

Bourbon-Vanille aus Madagaskar

Vollrohrzucker (Mascobado) von den Philippinen

Rohrohrzucker aus Paraguay

Kakao aus der Dominikanischen Republik